Von 0 bis 99 - Deutsch-französischer Online-Erfahrungsaustausch für Engagierte im intergenerationellen Dialog

Von 0 bis 99 - Deutsch-französischer Online-Erfahrungsaustausch für Engagierte im intergenerationellen Dialog

In Deutschland und Frankreich arbeiten viele engagierte Menschen daran, Verbindungen zwischen Menschen verschiedenen Alters lebendig und sinnstiftend zu gestalten. Einsamkeit im Alter zu verhindern und den intensiven Austausch zwischen Menschen verschiedener Generationen zu stärken sind Aufgaben, welche die französische und die deutsche Gesellschaft gemeinsam haben.

Die Vereine Peuple et Culture und Europa Direkt e.V. sind der Meinung, dass der Deutsch-Französische Bürgerfonds eine gute Möglichkeit bietet mit intergenerationellen Projekten an dieser gesamtgesellschaftlichen Aufgabe mitzuarbeiten.


Die Frage nach der Teilhabe älterer Menschen und dem Zusammenleben der Generationen stellt sich in Zeiten der Corona-Pandemie ganz besonders. Welcher ist der richtige Weg, um ältere Personen zu schützen, ohne sie komplett zu isolieren? Diese dringenden aktuellen Fragen möchten wir in einem Online-Format mit deutschen und französischen Teilnehmenden diskutieren und genau nachfragen, wie das Zusammenleben der verschiedenen Generationen im Moment in beiden Ländern aussieht.


Hierzu möchten wir einen Online-Austausch in zwei Teilen für Fachkräfte und Aktive in der intergenerationellen Arbeit anbieten. Eine erste Begegnung findet am 07.12.2020 von 17:00 bis 19:00 Uhr statt. Der Zweite Termin ist für den 10.12.2020 ebenfalls von 17:00 bis 19:00 Uhr geplant.

Die Online-Veranstaltung ist als Einführung gedacht. Sobald die Gesundheitslage es zulässt wird eine Präsenzveranstaltung in Dresden und eine Rückbegegnung in der Region Ile de France geplant.

Es werden die folgenden Themen und Lösungsansätze behandelt:

• Beispiele aus der Praxis der Teilnehmenden

• Besuch von Initiativen am Projektort, Austausch mit ExpertInnen

• Ländervergleich: Wie und wo findet Austausch zwischen den Generationen statt?

• der Generationenbegriff in den beiden Ländern, die drei Ebenen des Generationenbegriffs im wissenschaftlichen Diskurs: genealogischer Generationenbegriff, pädagogischer Generationenbegriff und gesellschaftlich-historischer Generationenbegriff

• wie werden Lebensphase und Alter in die Projektplanung einbezogen?

• Lernformen intergenerationellen Lernens: voneinander Lernen, miteinander Lernen, übereinander Lernen

• Herausforderungen für den Austausch zwischen Jung und Alten durch die Corona-Pandemie

• Die Rolle des Deutsch-Französischen Bürgerfonds: Erarbeitung von Projektideen


Das gesamte Programm wird auf deutsch und französisch durchgeführt mit einer konsekutiven Übersetzung. Französischkenntnisse sind also nicht nötig, um teilzunehmen.


Praktische Informationen

Kosten:

Das Projekt wird durch den Deutsch-Französischen Bürgerfonds gefördert. Da diese Förderung die Kosten nur zu 80% abdeckt wird für die Begegnung in Dresden eine Teilnahmegebühr von 30€ erhoben.

Dieser Beitrag ist notwendig, um die Kosten für Organisation und Durchführung des Programms sowie die Übersetzung zu tragen.

Anmeldeschluss ist der 01.12.2020.

Zur Anmeldung füllen Sie bitte den Anmeldebogen aus und senden Ihn unterschrieben an Sarah Neis: sn@europa-direkt.com

Den Link zum Anmeldebogen finden Sie hier: