Zeichen der Zeit - Onlinevortragsreihe für Teamende

In dieser Vortragsreihe geht es darum, dass sich Teamende zu aktuellen Themen ihrer Arbeit austauschen und dazu jedes mal Input von einem Experten bzw. einer Expertin erhalten. Nachdem das erste Treffen zum Thema Nachhaltigkeit ein voller Erfolg war freuen wir uns schon auf den zweiten Termin:

Umgang mit rechten und fremdenfeindlichen Äußerungen und Tendenzen mit Hilfe bestimmter Argumentations- und Handlungsstrategien mit einem Vortrag Kulturbüro Sachsen

Dienstag, den 01.12.2020 17:00 Uhr bis 19:30 Uhr

Die Veranstaltung wir konsekutiv übersetzt und findet auf Deutsch und Französisch statt.

Anmeldung ist noch möglich, einfach per Email über office@europa-direkt.com

Erasmus+ Praktika in Sicht

Bis Ende Oktober bestand die Möglichkeit, sich bei der EU-Kommission für die nächsten Jahre im Programm Erasmus + akkreditieren zu lassen. Wir haben zu diesem Zweck ein Konsortium mit Trägern aus der Berufsausbildung, mit Unternehmen sowie mit unserem Incoming-Partner, der MobiDirekt UG, gegründet. In den letzten Wochen haben wir uns intensiv mit der Ausgestaltung des Konsortiums und der künftigen Arbeit im Konsortium beschäftigt und in vielen Stunden unseren Antrag auf Akkreditierung im Programm Erasmus + gestellt.

Damit sind die Weichen gestellt, um nach der CoVid-19-Pandemie Auszubildende zum Praktikum in andere EU-Länder zu entsenden. Darauf freuen wir uns bereits.

Nun gilt es, die Daumen für unseren Antrag zu drücken, dass unser Antrag auf Akkreditierung auch Erfolg hat. Weiteres dazu bald hier...

0-99 Deutsch-französischer Online-Erfahrungsaustausch für Engagierte im intergenerationellen Dialog

0-99 Deutsch-französischer Online-Erfahrungsaustausch für Engagierte im intergenerationellen Dialog

Am 07.12. und am 10.12. laden wir jeweils von 17:00 bis 19:00 Uhr zu einem Online-Erfahrungsaustausch ein.

Aktive aus der intergenerationellen Arbeit aus Frankreich und Deutschland können hierbei ihre Arbeit vorstellen und gemeinsam Projekte planen.

Die Frage nach der Teilhabe älterer Menschen und dem Zusammenleben der Generationen stellt sich in Zeiten der Corona-Pandemie ganz besonders. Welcher ist der richtige Weg, um ältere Personen zu schützen, ohne sie komplett zu isolieren? Diese dringenden aktuellen Fragen möchten wir in einem Online-Format mit deutschen und französischen Teilnehmenden diskutieren und genau nachfragen, wie das Zusammenleben der verschiedenen Generationen im Moment in beiden Ländern aussieht.

Alle Projektinformationen, sowie den Anmeldebogen finden Sie in der Rubrik Bürgerfonds. Anmeldungen sind noch möglich!

Das Projekt wird organisiert durch die Vereine Europa Direkt e.V. und Peuple et Culture mit ihren Regionalen Beraterinnen für den Bürgerfonds Sarah Neis und Claire-Hélène Frileux.