Online-Seminar: Interkulturelle Methoden für die Sozialarbeit

Online-Seminar: Interkulturelle Methoden für die Sozialarbeit

Wie kann ich Menschen bestmöglich begleiten und in ihrem Selbstbewusstsein und in ihren Kompetenzen stärken? Diese Fragen verbinden die verschiedenen Berufstätigen in der Sozialarbeit und unsere AusbilderInnen interkultureller Projekte.

Europa Direkt e.V. bietet seit 25 Jahren interkulturelle Bildungsprojekte an. Neben der Arbeit mit Frankreich nimmt auch die Kooperation mit Tunesien hierbei einen wichtigen Platz ein. Seit 2012 führen wir gemeinsam mit dem Verein Roudel aus Toulouse und Animateurs sans frontières aus Mahdia eine Ausbildung zum/zur interkulturellen GruppenleiterIn durch.

Wir sind überzeugt, dass viele der angewandten Methoden auch die Sozialarbeit im Altag bereichern können. Mit diesem Online-Format möchten wir einen Austausch zwischen Berufstätigen der Sozialarbeit ermöglichen und zugleich unser Know-How aus der deutsch-französisch-tunesischen Arbeit einbringen.


Seminarziele:

• Einblick in die Arbeitsrealität der Sozialarbeit in Frankreich und Tunesien

• Methoden austauschen

• Interkulturelle Kompetenz stärken


Ablauf:

Das Seminar besteht aus 4 Modulen. Zwischen den Modulen gibt es Aufgaben zur eigenständigen Bearbeitung. Von 09:00 – 09:30 findet bei Bedarf ein Technik-Check statt und unser Team nimmt sich Zeit für Fragen. Von 09:30 – 12:30 findet der inhaltliche Teil für alle statt.


Modul 1 Montag, 01.03.2021 09:00 – 12:30 Uhr

• Vorstellen der Einrichtungen

• Kennenlernen der Arbeitsbedingungen in den drei Ländern

• Die Rolle der Sozialarbeit in den drei Ländern


Modul 2 Donnerstag, 04.03.2021 09:00 – 12:30 Uhr

• Grundlagen der interkulturellen Animation

• Arbeit mit Jugendlichen anhand von konkreten Beispielen in den drei Ländern

• eigene Stärken erkennen und entwickeln


Modul 3 Montag, 08.03.2021 09:00 – 12:30 Uhr

• Kompetenzen von jungen Menschen valorisieren

• Kompetenzerweiterung bei Jugendlichen durch interkulturelle Begegnung


Modul 4 Donnerstag, 11.03.2021 09:00 – 12:30 Uhr

• Methoden zur Kompetenzerweiterung

• Kommunikation, Konfliktmanagement, Entscheidungsprozesse in der Gruppe, Mediation


Das Leitungsteam:

Das Seminar wird von erfahrenen AusbilderInnen aus den drei Ländern geleitet, welche den Austausch moderieren, übersetzen und Methoden anleiten.

• Andreas Richter hat lange Zeit in Deutschland als Sozialarbeiter gearbeitet. Er lebt in Frankreich und ist freiberuflich Ausbilder und Leiter von interkulturellen Jugendgruppen.

• Elise Crémet ist interkulturelle Jugendgruppenleiterin und Ausbilderin für JugendleiterInnen.

• Anis Derouiche ist Leiter eines Jugendzentrums in Chebba in Tunesien. Er organisiert und leitet das Freizeitprogramm für die Gruppen und ist als interkultureller Ausbilder tätig.


Praktische Informationen

• Teilnahmebeitrag 95€

• Anmeldung per Anmeldebogen an office@europa-direkt.com

• Rückfragen an Sarah Neis, Tel.: 0160/99717141

• Sprachkenntnisse sind nicht erforderlich, das Seminar wird übersetzt

Das Projekt wird durchgeführt mit Unterstützung durch das Deutsch-Französische Jugendwerk