Praktische Hinweise zum Sprachensommer

Praktische Hinweise zum Sprachensommer

Anreise zum Kursort

Für die Fahrt nach Frankreich wird ein Treffpunkt in Deutschland vereinbart, von dem aus die Fahrt für die gesamte Gruppe von uns organisiert wird. Wir besorgen Gruppenfahrscheine der Bahn bis zur Unterkunft in Frankreich. Sie müssen lediglich die Anfahrt Ihres Kindes bis zum Treffpunkt-Bahnhof (meist Frankfurt am Main) selbst organisieren.

In der Mitte des Kurses fahren die deutschen und französischen Teilnehmenden gemeinsam von Frankreich nach Deutschland. Auch diese Fahrt wird von uns mittels Gruppenfahrschein der Bahn organisiert. Hier müssen Sie gar nichts tun. Diese Fahrt ist im Beitrag inbegriffen.

Abreise vom Kursort in Deutschland sollte individuell erfolgen. Wir sind jedoch darum bemüht, je nach Anmeldestand Fahrgemeinschaften für die deutschen Teilnehmenden in bestimmten Zügen zu bilden. Hierzu können Sie sich gerne bei uns melden.


Unterkunft und Verpflegung

Die Teilnehmenden wohnen in Frankreich und Deutschland gemeinsam in einer Herberge am Kursort. Es steht immer ein Arbeitsraum für die Sprachanimation zur Verfügung. Wir legen Wert auf deutsch-französische Zimmerbelegung, um Konversation und Alltagssprachgebrauch zu beflügeln. Nach Geschlecht getrennte Zimmer sind jedoch selbstverständlich.


Finanzielles

Für die Teilnahme wird ein Institutsbeitrag von 599,-€ pro Kurs und pro Person erhoben, der unabhängig von den in Anspruch genommenen Leistungen ist. Dieser Betrag deckt zum überwiegenden Teil (mindestens 2/3) die pädagogischen sowie die Organisationskosten der Veranstaltungen. Bei Nichtinanspruchnahme einzelner Leistungen erfolgt keine Rückerstattung.


Im Beitrag inbegriffen sind immer Unterkunft und Vollpension, zweisprachige Begleitung durch ausgebildete Gruppenleiter und SprachlehrerInnen, Sprachkurs bzw. Sprachanimation, Rahmenprogramm, Zwischenfahrt von Frankreich nach Deutschland oder umgekehrt in der Mitte des Kurses, An- und Abfahrt laut obigen Erklärungen


Für das Projekt erhalten wir eine Förderung des Deutsch-Französischen Jugendwerkes. Darüber finanzieren wir einen Teil der Unterkunfts-, Verpflegungs- und Programmkosten, der Sprachausbildung sowie Betreuung der Teilnehmenden.