Der #Sprachensommer2019 ist eröffnet!

C'est parti!

Die Tandemkurssaison ist eröffnet. Den Anfang machen unsere Teilnehmenden vom Tandemkurs 1 mit ein paar schönen Tagen am Strand von Zuydcoote ehe es weitergeht in die Oberlausitz.

Die Tandem-Sprachkurse finden zur Hälfte in Frankreich, zur Hälfte in Deutschland statt, es nehmen genau so viele Franzosen wie Deutsche teil und Ziel ist es, soviel wie möglich zu sprechen und die natürliche Kommunikationssituation einer Jugendbegegnung zu nutzen, um möglichst viel Sprachkompetenz zu erlangen.

Natürlich gibt es außerdem noch ein spannendes Rahmenprogramm mit Ausflügen, Grillabenden Sport u.v.m.

Unsere Teilnehmenden schreiben auch fleißig an ihren Blogs.

Schaut vorbei!

Tandem 1 Tandem 2 Tandem 3

Save the date: Radikalisierungsprävention - Letzter Teil des Fortbildungszyklus'

Im Dezember geht unsere Fortbildung für Fachkräfte aus der Jugendarbeit in die letzte Runde. Wir treffen uns in Tunesien, um lokale Initiativen Kennenzulernen und uns darüber auszutauschen, welche Ansätze in der Präventionsarbeit funktionieren und wie sich das Thema Radikalisierung in den einzelnen Ländern darstellt.

Das Datum ist vom 09. bis 15. Dezember. Bei Interesse könnt ihr euch gerne schonmal melden, weitere Infos folgen bald!

Mit Zaz auf der Bühne

Mit Zaz auf der Bühne

Am 01.08. stand in der Jungen Garde in Dresden die französische Sängerin Zaz auf der Bühne. Und 45 Sekunden lang stand dort auch Sarah von Europa Direkt e.V.

Im Rahmen des Vereins Zazimut, von Zaz ins Leben gerufen um lokale Initiativen und Vereine zu unterstützen, durften wir vor 5000 Leuten unsere Arbeit vorstellen.

Wer an unseren Stand kam - entweder weil er unterwegs zum T-Shirt-Stand nebenan war oder weil sie von unserer Farbenfrohen Präsentation neugierig geworden war - bekam Informationen zu unseren verschiedenen Projekten und farbenfrohe Give-Aways vom DFJW. Der Andrang war groß - die Dichte an frankophilen Menschen ist wohl nirgends größer als bei einem Zaz-Konzert...

Die mehrmals überprüften 45 Sekunden Redezeit wurden ebenfalls gut genutzt um insbesondere unsere Austauschprojekte mit Azubis hervorzuheben.

Es bleibt die Erinnerung an den Blick vom Backstagebereich aus auf Zaz mit ihrer Band vor der Kulisse der begeisterten Zuschauer sowie die Erkenntnis, dass Notizen im Scheinwerferlicht nicht lesbar sind, wenn die Rückseite des Zettels bedruckt ist. Gut, dass wir Improvisation gewohnt sind ;)

Für weitere Lektüre empfehlen wir den begeisterten Konzertbericht in der Freien Presse und einen Besuch auf der Seite von Zazimut und in der Rubrik Über uns