Unsere Partner

Hier finden Sie unsere Partner, mit denen wir zusammenarbeiten:

Förderer, Vereine und Stiftungen


Deutsch-Französisches Jugendwerk

Deutsch-Französisches Jugendwerk

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) ist eine bilaterale Einrichtung Frankreichs und Deutschlands, die der Förderung des Jugendaustausches dient. 1963 als konkretes Ergebnis der Verhandlungen zum Elysée-Vertrag kurz nach dessen Unterzeichnung gegründet, feierte das DFJW im Jahr 2013 seinen 50. Geburtstag.
Jährlich nehmen ca. 700.000 junge Franzosen und Deutsche an Austauschprojekten der unterschiedlichsten Art teil. Dabei wird Interkulturelles Lernen befördert und gemeinsam ein Stück Europa erlebt. Vom DFJW geförderte Programme können auch trinational stattfinden. Das DFJW arbeitet nach dem Prinzip der Subsidiarität und unterstützt in breitem Umfang die Aktivitäten der Zivilgesellschaften in Deutschland, Frankreich sowie in den Ländern Mittel- und Osteuropas oder Süd-Ost-Europas. Damit leistet das DFJW einen nicht unerheblichen Beitrag zur europäischen Integration, zur Stärkung der Zivilgesellschaft und zum Versöhnungsprozess auf dem Balkan.
www.dfjw.org

Deutsch-Polnisches Jugendwerk

Deutsch-Polnisches Jugendwerk

Das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) ist eine bilaterale Einrichtung der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Polen. Es soll die Jugend beider Länder zusammen führen, Austausch und gemeinsame Projekte ermöglichen und so einen Anteil am Aufbau von Kenntnissen sowie Verständnis über bzw. am Nachbarland haben. Im Bewusstsein einer schwierigen und schmerzhaften gemeinsamen Vergangenheit sollen junge Menschen aus Polen und Deutschland aktiv an der Möglichkeit partizipieren, die Menschen und die Kultur ihres Nachbarn kennen zu lernen, Freundschaften zu knüpfen und Vorurteile zu überwinden.

http://www.dpjw.org

Erasmus+

Erasmus+

Erasmus+
Erasmus+ ist das EU-Programm für Bildung, Jugend und Sport. Es hat zum 01.01.2014 das Programm für Lebenslanges Lernen, JUGEND IN AKTION sowie die internationalen EU-Hochschulprogramme mit Drittländern abgelöst.
Für die Jahre 2014 bis 2020 eröffnet es neue Perspektiven für die Gestaltung von Mobilität sowie europäischer bzw. internationaler Bildungszusammenarbeit.
Junge Menschen können mit Erasmus+ Kompetenzen für ihre persönliche und berufliche Entwicklung entwickeln. Sie sollen Lust bekommen, die Zukunft der EU mitzugestalten. Das Programm will Solidarität über Grenzen hinweg vermitteln und junge Menschen anregen, als aktive europäische Bürgerinnen und Bürger zu handeln.
www.erasmus-plus.de

PWSZ w Tarnowie

PWSZ w Tarnowie

http://pwsztar.edu.pl/

Dom Współpracy Polsko-Niemieckiej

Dom Współpracy Polsko-Niemieckiej

http://www.haus.pl/

Akademia Pomorska w Słupsku

Akademia Pomorska w Słupsku

https://www.apsl.edu.pl/

Fundacja Nowy Staw

Fundacja Nowy Staw

http://www.eds-fundacja.pl/

Panevėžio kolegiją

Panevėžio kolegiją

http://panko.lt/

©europa-direkt e.V. ImpressumAktualisiert am 19. September 2017
Mitarbeiter: Passwort: Passwort vergessen?